FANDOM


Die Richtgröße oder Federkonstante stellt eine wichtige Kenngröße für Druck- oder Zugfedern dar. Bekannt ist die Formel: $ F = D \cdot \Delta l $, wobei die Federkonstante meist den Formelbuchstaben D (oder k) und die Einheit $ [D] = \frac {N}{m} $ hat – mit N ist die Einheit der Kraft, Newton, gemeint und mit m die Einheit Meter. Das Schwingungsverhalten eines Federpendels wird durch die Formel:
$ \omega = \sqrt(\frac {D}{m}) $
beschrieben, wobei $ \omega $ die Kreisfrequenz mit der Formel $ \omega = 2 \cdot \pi \cdot f = 2 \cdot \frac {\pi}{T} $ mit der Einheit $ \frac {1}{s} $ darstellt. Als Ausgangsgleichung wird die Definition des Kompressionsmoduls genommen:
$ K = V \cdot \frac {\Delta p}{\Delta V} = \kappa \cdot p $

mit: $ \Delta p = \frac {\Delta F}{A} $ und $ \Delta V = A \cdot \Delta l $
durch Einfügen in die Formel des Kompressionsmoduls:

$ V \frac {\Delta p}{\Delta V} = \kappa \cdot p $

erhält man:

$ \frac {V \cdot \Delta F}{A^2 \cdot \Delta l} = \kappa \cdot p $

Daraus folgt per Umstellung:

$ \frac {\Delta F}{\Delta l} = \frac {A^2 \cdot \kappa \cdot p}{V} $

Wobei $ \frac {\Delta F}{\Delta l} $ der Federkonstante D entspricht, d.h. die Änderung der wirkenden Kraft an einer Feder führt zu einer Längenänderung und damit Spannung der Feder. Somit ist:

$ D = \frac {A^2 \cdot \kappa \cdot p}{V} $

Und im Zusammenhang mit der Kraft:

$ F = D \cdot \Delta l = \frac {A^2 \cdot \kappa \cdot p \cdot \Delta l}{V} $

Siehe auchBearbeiten

Methode zum Nachweis des Wertes der Schallgeschwindigkeit per Rechnung
Masse-Feder-Modell als Darstellung von zwei Luftvolumina zum Nachweis des Wertes der Schallgeschwindigkeit per Rechnung

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.